Wir sind gerne für Sie da

Der Seniorenbeirat der Stadt Landsberg am Lech ist ein gewähltes Gremium Landsberger Senioren. Der Seniorenbeirat versteht sich als Bindeglied zwischen den Landsberger Senioren auf der einen Seite und dem Stadtrat und der Oberbürgermeisterin auf der anderen Seite. Der Seniorenbeirat organisiert außerdem kulturelle, informative und zielgruppengerechte Veranstaltungen sowie Ausflüge, Wanderungen und Tanznachmittage.

Ziel des ehrenamtlich arbeitenden Seniorenbeirates ist die Einbindung der älteren Generation in das Geschehen der Stadt in jeglicher Hinsicht.
Unten v l: Die erste Vorsitzende Sigrid Knollmüllermit der zweiten Vorsitzenden Ingrid Fackler. Hinten v l: Kurt Wacker, Barbara Juchem, Wolfgang Neumeier, Gerhard Eberl, OB Doris Baumgartl, Jost Handtrack, Sabine Zinser-Fröhlich und Peter Draxlbauer.
Unten v l: Die erste Vorsitzende Sigrid Knollmüllermit der zweiten Vorsitzenden Ingrid Fackler. Hinten v l: Kurt Wacker, Barbara Juchem, Wolfgang Neumeier, Gerhard Eberl, OB Doris Baumgartl, Jost Handtrack, Sabine Zinser-Fröhlich und Peter Draxlbauer.

Besuch im Bayerischen Landtag

Der über den Seniorenbeirat ausgesprochenen Einladung von MdL Ludwig Hartmann sich von der Arbeit des Bayerischen Landtags ein eigenes Bild zu machen folgten Mitte Juli 35 Landsbergerinnen und Landsberger. Der Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag konnte aufgrund dringender Haushaltsbesprechungen die Gäste nicht selbst begrüßen, wurde deshalb von MdL Gabriele Triebel aus Kaufering vertreten.

Nach einem Film über die Geschichte des Bayerischen Landtags konnten die Besucherinnen und Besucher von der Tribüne aus eine Landtagssitzung miterleben und diskutierten anschließend noch mit MdL Triebel bei einer Brotzeit aktuelle Fragen der Energiewende.

 

Foto: Bündnis 90/Die Grünen


Spende für Landsberger Tafel

Beim Flohmarkt des Neuen Stadtmuseums Anfang Juni im Säulenhof des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals hatte sich auch der Seniorenbeirat der Stadt Landsberg beteiligt – mit zuvor von Bürgern gespendeten zum Teil wertvollen Kunst- und Alltagsgegenständen. Der eingenommene Betrag wurde vollständig zugunsten der Landsberger Tafel gespendet.


Auf dem reichlich gedeckten Tisch der Seniorenbeiräte blieben am Ende des Tages noch ein paar wertvolle Gegenstände wie hübsche Porzellanpuppen oder die vollständige Kollektion der 12 Sammelteller „Wilde Schönheiten“ aus der Manufaktur Fürstenberg, geschaffen vom Künstler Hans Graß, übrig.


„Wir werden diese Raritäten bestimmt auf einem der nächsten Flohmärkte verkaufen können“, ist sich die Seniorenbeiratssprecherin Sigrid Knollmüller sicher. Geht es doch um den guten Zweck, damit die Landsberger Tafel von den Verkaufserlösen profitieren kann.
Wer Interesse an dem ein oder anderen gespendeten Gegenstand hat, kann sich gerne bei Sigrid Knollmüller unter Telefon 08191 59130 melden.

Seniorenkulturprogramm

Das neue Seniorenkulturprogramm ist erschienen mit vielen Angeboten: Vorträge zu Themen wie "Wohnen im Alter" oder "Ernährung", Ausflüge und Fahrten, Museumsbesuche sowie alle regelmäßigen Veranstaltungen.

Ausblick

Nach der Sommerpause im August hat der Seniorenbeirat für den Herbst wieder ein attraktives Kulturprogramm geplant - so etwa am 14. September einen Besuch im Steinzeitdorf Pestenacker oder am 15. Oktober eine Fahrt ins Wittelsbacher Land.


Stadt Landsberg am Lech

Katharinenstraße 1

86899 Landsberg am Lech